Familientherapie


Systemische Familientherapie (Familienberatung) ist eine  Therapie- und Beratungsform, die sich seit vielen Jahren in der Praxis bewährt hat und inzwischen auch wissenschaftlich anerkannt wurde.

Sie zielt allgemein darauf ab, die innerfamiliäre Beziehungsdynamik positiv zu beeinflussen. Die Ziele werden vorab mit der Familie gemeinsam besprochen und festgelegt.
 
 
 
Ziele der Familientherapie (Familienberatung)  können beispielsweise sein:
 
  • Stärkung der Familie insgesamt,
  • Erhöhung des Zusammenhaltes,
  • Erhöhung des Selbstwertgefühls einzelnen Familienmitglieder,
  • Klärung von Konflikten,
  • Verbesserung der Kommunikation,
  • Veränderung von „als störend empfundenen“ Beziehungsmustern,
  • Entwickeln von neuen Gedanken, Formen des Umgangs, Gemeinsamkeiten, Zielen, Perspektiven etc.. 
 
 


Familien entwickeln jeweils spezifische Beziehungsmuster. In vielen Familien entstehen Verhaltens- und Kommunikationsmuster, die  in die „Sackgasse“ führen.

Oft leidet die ganze Familie darunter. Manchmal gibt es ein Familienmitglied, welches durch „unangemessenes Verhalten“ auffällt oder „besondere Sorgen“ bereitet.
 
Die systemische Therapie und Beratung bietet Raum dafür Sorgen und Probleme anzusprechen. 
 
Vorsichtig wird der systemische Berater der Familie neue, vielleicht hilfreichere Sichtweisen anbieten. Er wird versuchen die Familiendynamik insgesamt zu begreifen und einen Austauschprozess anregen, der  allgemein darauf abzielt das gegenseitige Verstehen zu verbessern, um dann  konkrete Lösungen für konkrete Aufgaben zu finden