Erziehungsberatung



 

      Kindererziehung ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, die Respekt und Unterstützung verdient. In einer von Veränderungen           geprägten Zeit sind die Herausforderungen besonders groß.  Fragen und Themen zur Erziehung von Kindern und Jugendlichen kön-
          nen sein:

  • Ich fühle mich mit der Kindererziehung überlastet.
  • Meine (unsere) Kinder streiten sich ständig.
  • Mein (unser) Kind lügt, stielt oder schwänzt die Schule.
  • Ich mache mir Sorgen um die schulische Entwicklung meines (unseres) Kindes.
  • Mein (unser) Kind ist in der Pubertät. Wie gehe ich (gehen wir) damit um?
  • Mein (unser) Kind „lässt sich nichts mehr sagen“.
  • Mein (unser Kind) ist aggressiv oder zeigt anderes „auffälliges“ Verhalten.
  • Wir haben ein „schwarzes Schaf“ in der Familie.
  • Wir, als Eltern, sind uns uneinig bei der Kindererziehung.
  • Die Großeltern mischen sich ständig in die Erziehung ein.
  • Wir sind eine sog. Patchwork- Familie. Wie kommen wir besser zurecht?
 
 
Fragen zu Trennung / Scheidung:
 
  • Wie können wir trotz Trennung „ gute Eltern“ für unser Kind sein?
  • Mein Mann (meine Frau) kümmert sich nicht um unser Kind.
  • Mein Kind wird in die Auseinandersetzungen hineingezogen.
  • Mein Kind leidet unter der Trennung vom Partner (von der Partnerin).
 
 
Andere spezielle Fragen:
 
  • Mein (unser) Kind hat eine diagnostizierte Störung. Wie gehe ich (gehen wir) damit um?
  • Mein (unser) Kind ist ängstlich, verschlossen oder wird gemobbt.
  • Mein (unser) Kind sitzt Tag und Nacht am Computer.
  • Mein (unser) Kind ist in Kontakt mit Drogen gekommen.
  • Mein (unser) Kind hat eine wichtige Bezugsperson (z. B. durch Tod) verloren.
  • Mein (unser) Kind ist traumatisiert. Was kann ich tun?
 
  • Ich habe (wir haben) andere Schwierigkeiten zu bewältigen.
  • Wo gibt es Unterstützungsmöglichkeiten?
 
 
Wie kann Erziehungsberatung helfen?
 
Erziehungsberatung dient nicht nur der Vermittlung von pädagogisch sinnvollen Informationen. Sie sieht, systemisch eingesetzt, immer auch die Gesamtzusammenhänge.
Erziehungsberatung, so wie ich sie verstehe, lässt Eltern nicht nur mit wichtigen pädagogischen Rat- schlägen zurück.  Sie versucht Eltern/ Alleinerziehende, falls dies erwünscht ist, alltagspraktisch ein Stück weit zu begleiten.
Dabei können lernpädagogisch bewährte Techniken vermittelt und eingeübt werden.
Allgemein rate ich dazu frühzeitig Beratungsangebote in Anspruch zu nehmen.
 
 
Im Falle von Trennung oder Scheidung werden vermittelnde Kontakte oder Gespräche angeboten und/ oder nach Möglichkeiten gesucht die Kinder zu entlasten.